Inspirationsquellen-Juli 2017

Stein-Mexiko-Palenke

Maya Glyphen in Palenque-Mexiko

Woher kommt die Inspiration?

Oft werde ich gefragt woher ich meine Ideen nehme oder wie meine Bilder entstehen. Es ist schwer zu erklären, da dieser Prozess sich durchweg meiner Intention entzieht und ohne Konzept entsteht. Häufig während ich male. “Die Ideen kommen mit dem machen”.

Die Inspiration kann ich nicht erzwingen, es ist eher ein aufsteigendes Gefühl welches verschwindet wenn man es versucht festzuhalten wie ein Traumbild.

Steine im Wasser Foto-Anja Brinkmann

Watt am la Caleta in Cadiz

 

 

Ein Neurowissenschaftler würde es vermutlich mit dem Ruhezustand des präfrontalen Cortex beschreiben, der uns zwar als Kontrollzentrum dient, jedoch der Inspiration komplett im Wege steht.

Ich sehe Bilder oder Objekte in meiner Umwelt, Online oder Fotografien die einen Funken von Inspiration entzünden dem ich dann in Gedanken nachgehe oder eher intuitiv folge. Ideen sind flüchtig.

Das Gefühl muss in ein Bild umgewandelt werden. Manchmal passiert dies recht schnell, ein anderes Mal muss die Idee reifen wie ein guter Wein. Man stellt sie bei Seite und lässt sie ruhen. Es gibt Bilder, die sich fast von selber malen. Hinter anderen verbergen sich mehrere Arbeits- und Inspirationsschritte.

Tropfen-Blätter-Natur-Anja Brinkmann